Mit dem Projekt EmPower unterstützt ILFA mit 7 weiteren Unternehmen und Forschungsinstitutionen die Entwicklung neuer Technologien für die Ausstattung von Elektrofahrzeugen.

Das Projekt "EmPower - Embedded power components for electric vehicle applications" wird im Rahmen des europäischen Catrene-Programms gefördert und zielt auf die Entwicklung einer innovativen Gesamttechnologie zur Herstellung von Leistungsbaugruppen für die Antriebstechnik in Elektrofahrzeugen. Im Fokus stehen hohe Zuverlässigkeit, geringer Platzbedarf, direkte Montage an einen Motor (bildet eine Einheit mit dem Motorgehäuse), ein breiter Frequenzbereich, hohe Energieeffizienz sowie geringere Kosten.

„Es ist toll, dass ILFA durch die Mitwirkung an dem EU-Projekt EmPower, neben der Weiterentwicklung der eigenen Technologie und des Know hows, auch einen direkten Beitrag zur Entwicklung effizienter und umweltschonender Antriebstechnologien, für eine neue Generation von Elektrofahrzeugen, leisten kann,“ freut sich  Johannes Blum (M. Sc.), der das Projekt im Hause ILFA betreut und dem Team Forschung & Entwicklung angehört.

ILFA Johannes Blum_F_E1

Der innovative Charakter des Konzepts ist die Einbettung von Leistungsbaugruppen (IGBTs, MOSFETs, Dioden), in Form von dünnen Chips, in einen glasfaserverstärkten Epoxidharz-Schichtaufbau. Somit können großflächige Verbindungen, für eine Leiterbahnstruktur mit niedrigsten Impedanzen und einer optimalen Wärmeabfuhr, realisiert werden. Weiterhin beinhaltet das Projekt ein kostengünstiges, optimiertes Wärmemanagement. Durch die Einbettung der Leistungshalbleiter in ein Modul ist die Wärmeabfuhr über zwei Seiten und über kürzeste Wärmeleitungswege möglich.

Weitere Informationen zum gesamten Konsortium, den einzelnen Arbeitspaketen sowie technologischen Details und Veröffentlichungen finden Sie hier.

Bereiche die im Projekt mit den Partnern erarbeitet werden:

ILFA empower Project electric vehicles5

BLDC Motor Controll with power module

DC/AC Inverter