Bei der diesjährigen Embedded in Nürnberg fiel für ILFA der Startschuss zum neuen Gewand. Das neue ILFA Logo wurde prominent präsentiert und fand bei den Besuchern großen Anklang. Mit der Übernahmen des Unternehmens Anfang letzten Jahres, durch eine private Investorengruppe unter der Leitung von Christian Behrendt, wurde neben strukturellen Neuerungen auch der Markenauftritt verändert. „Wir zeigen damit dass ILFA nicht nur eine tolle Vergangenheit hat, sondern auch in der Zukunft weiterhin erfolgreich sein wird. Mit dem neuen Logo tragen wir dem Umstand Rechnung uns zu modernisieren und unsere neuen internen Prozesse und Strukturen auch nach außen zu tragen.“

ILFA hat Ende letzten Jahres die Investmentinitiative „Das Projekt µ“ mit einem Budget von 3,2 Mio. € für die Jahre 2015-17 angestoßen, um die technologischen Kompetenzen auszubauen und Produktionskapazität zu erweitern. „Die zukünftigen Herausforderungen sieht ILFA vor allem in den kleineren Strukturen und den Embedded Lösungen, nicht umsonst findet sich nun ein µ in unserem neuen Logo,“ so die Marketing Leiterin Sylvia Kleimann.

Die Embedded hat für ILFA viele neue Interessenten gebracht, insbesondere aus dem Medizinsektor und der Sensorik gibt es spannende Projekte und Entwicklungen, bei denen ILFA unterstützen kann. Der Verkaufsleiter der DACH Region, Uwe Braun ist zufrieden: „Die Embedded hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben viele, für uns neue, Unternehmen kennengelernt und sicherlich werden wir hier einiges an Neugeschäft generieren können. Wir hatten sehr viele junge und kreative Unternehmer am Stand, die exzellente Produktkonzepte vorgestellt haben. Das ist für uns natürlich toll dabei zu sein, wenn für diese Innovationen Leiterplattenprototypen gefertigt werden – ganz unserem Motto: Wir verbinden Ihre Innovationen.“

Autor: Sylvia Kleimann